Willkommen beim

Hehoton Musikverlag

Hier spielt die Musik

Verlagswesen

Musik

Blog

Hehoton

Was ist ein Musikverlag?

Der Musikverlag beschreibt das Unternehmen eines Verlegers, welcher Tonkunst vervielfältigt und verbreitet. Die Verlagsart entscheidet dabei über die zu verlegende Musik: Dabei unterscheidet man zwischen so genannten "Verlagen der Unterhaltungsmusik" (U-Verlage) und denjenigen Verlagen, die ernste Musik (E-Verlage) publizieren.

Letztere erzielen einen Großteil ihrer Einnahmen aus dem Notendruck und den Musikalien (Papiergeschäft). Im Gegensatz dazu gehen viele Erlöse der U-Musikverlage aus der Verarbeitung ihrer Musik in TV, Radio, Film und Werbung. Auch auf der Bühne (durch die Aufführungsrechte) bw. durch Abgaben der Tonträgerhersteller (mechanische Rechte) erwirtschaften U-Verlage. Zudem summieren sich ihre Umsätze gleichzeitig aus den neuen Medien (z.B. Online-Musik, Musik in Computer- bzw. Konsolenspielen und Klingeltönen).

Blog

Unsere neusten Beiträge

Regionaler Werbeerfolg
Es ist hinlänglich bekannt, dass in diversen Print Medien Anzeigen geschaltet werden können. Das betrifft natürlich auch Werbeeinschaltungen. Auch Zeitungen werden
Printanzeigen
Mit den richtigen Print-Anzeigen kann Werbung zielgenau für die eigene Zielgruppe und das Umfeld geschalten werden. Hierdurch werden Zielgruppen effizient
Verlagswesen
Das "Verlagswesen" umschreibt denjenigen wirtschaftlichen Sektor, welcher sich der Verbreitung von Werken aus den Gebieten der Literatur, Musik, Unterhaltung, Kunst

Hehoton

Geschichte des Musikverlags

Bis zum Jahr 2006 galt in den Bereichen der Genres Pop, Rock und Hip Hop die EMI-Group (ehemals "Francis, Day & Hunter") als das weltweit größte Musikunternehmen. Der Musikverlag wurde allerdings 2007 von der "Universal Musik Publishing Group" abgelöst. Der weltweit größte und sich dabei noch im Privatbesitz befindende Musikverlag mit mehr als 300.000 Musiktiteln in seinem Katalog ist derzeitig "Peermusic INC". Daneben gilt "Boosey & Hawkes" als derjenige Musikverlag, welcher im Klassik-Genre weltweit die meiste Musik verlegt.

Hehoton

Auch große Tonträger-Konzerne wie beispielsweise Sony BMG, Universal Musics, EMI oder Warner betreiben eigene Musikverlage. Diese wurden meist durch Kauf von privaten Inhabern eines Verlags erworben und bilden einen Grundstein für das Verhalten vieler Labels heutzutage: Auch kleinere Musikkonzerne und Plattenlabels gliedern immer mehr ihrem eigenen Unternehmen einen Verlag an, um so Teile der Einnahmen bzw. den Vertriebserlös in das Marketing des Labels zurückfließen lassen zu können. Dadurch sind Musikverlage eine wichtige Vernetzungsstelle innerhalb der Wertschöpfungsketter der gesamten, internationalen Musikindustrie.

Hehoton

Musikverlagsverträge als Rechtsgrundlage

Als Basis aller Verträge dient der Musikverlagsvertrag innerhalb der Verlagsinstitutionen: Er gilt als Austauschvertrag beider Seiten (dem Verlag und auch dem Urheber) und erlegt beiden so genannte "Haupt- und Nebenleistungspflichten" auf. Während der Urheber in seiner Hauptleistung vertraglich dazu verpflichtet wird, dem Verlag ein druckreifes und musikalisches Werk zu präsentieren, muss sich der betreffende Verlag wiederum in der Pflicht sehen, das jeweilige Werk angemessen zu veröffentlichen. Ein Werk zu veröffentlichen bedeutet dabei (nach §6 des UrhG), das Werk gegenüber einer unbestimmten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Der Verlag ist innerhalb des Vertrags rechtlich an die Grundlage gebunden, das Tonwerk bestmöglich zu verwerten und die aus dem Musikstück resultierenden Erlöse vertrags- und ordnungsgemäß abzurechnen. Im Gegensatz dazu verpflichtet sich der Verfasser des musikalischen Werkes, die Verwertungs- bzw. Nutzungsrechte an den Verlag zu dessen Wahrnehmung zu übertragen.

Hehoton Musikverlag

Daneben unterscheidet man noch weitere Veträge, die die Beziehung zwischen dem Verfasser eines Musikstücks und dem jeweiligen Musikverlag regeln: Während der "Autorenexklusivvertrag" beispielsweise Urheber und Verlag für eine weitere Zusammenarbeit aneinander bindet, bildet die Basis der Kooperation mehrerer Musikverlage der "Co-Verlagsvertrag". Neben diesen vertraglichen Reglements existieren u.a. der "Editionsvertrag", der "Administrationsvertrag", der "Künstlervetrag" sowie der "Subversionsvertrag".

Hehoton Musikverlag